"Der Eulenruf" - Die aktuelle Ausgabe

An dieser Stelle finden Sie den kompletten Inhalt der jeweils aktuellen Ausgabe unserer Vereinsmitteilung   Der Eulenruf  

 


Ströher Dorfleben e. V.

Heimat- und Kulturverein

 

Der Eulenruf

 

 

Nr. 46

 

            LOGO-Eule 

März 2018 - Mai 2018

 

 

www.stroeher-dorfleben.de

 

49419 Wagenfeld-Ströhen – Haken Moor 17
 

Was wir brauchen

 



Jeden Tag viele gute Gründe
laut und herzlich zu lachen.
Immer gute Freunde an unserer Seite.
Und wenn das Glück zu lange
auf sich warten lässt, den Mut,
ihm ein Stück entgegen zu gehen.


(J. Mariss)

 

 

Jahreshauptversammlung vom 16. Februar 2018:

 

Am Freitag, den 16.02. hat unsere Jahreshauptversammlung stattgefunden. Die Arbeitskreise ließen das Jahr 2017 Revue passieren.
Uns wurde wieder die Lücke, die im Dorfleben Vorstand durch den Tod entstanden ist, bewusst. Beide, Dr. Klaus Ullmann und Horst Walter waren Gründungsmitglieder des Vereins.
Jeder war auf seine Art sehr engagiert und hat immer wieder aktiv am Leben im Dorf teilgenommen und es mitgestaltet. Für viele Stunden kostbare Lebenszeit möchten wir nochmal -Danke- sagen!

Das Team vom Kindergarten hat sich seit dem Anbau vergrößert und brauchte zusätzlich Sozialräume. Da uns die Gemeinde das Eulennest mietfrei überlässt, sind wir etwas zusammengerückt und somit ist diese Lücke geschlossen. Küche und Bad (WC) können gemeinsam genutzt werden. Auch der Fußboden des Dachbodens, von dem der Holzwurm Besitz ergriffen hatte, wurde isoliert und bekam neue Bretter.
Unsere Lokfahrer brauchen Verstärkung und würden sich über zusätzliche Mitstreiter/-innen sehr freuen.

Es gibt noch viele Gehöfte, Häuser und Begebenheiten Ströhens,

die noch schlummern. Es wäre wünschenswert wenn sich Interessierte finden würden, den Anschluss an die Chronik und die jüngere Geschichte Ströhens zu erforschen.


Das erste Treffen der Dorfladenaktiven findet am 19.02. statt. Zu gegebener Zeit gibt es neue Nachrichten. (News)

Wir warten jetzt sehnsüchtig auf die im letzten Frühling gepflanzten Osterglocken an den Ortseingängen. Wie viele es trotz des Regens sein werden? Der  Frühling mit seinen farbigen Blüten, Düften und länger werdenden Tagen ist ein wenig  Lebenselexier  für uns alle.

 

Herzliche Grüße,

Linda Puppe

 

Munterer Morgengesang

 

Seit kurzem wird in der Kirchengemeinde Ströhen ein neues Unterhaltungsprogramm für älter werdende Mitmenschen angeboten. An jedem 2. und 4. Dienstag im Monat treffen sich im Gemeindehaus um 9.30 morgens Sänger und Sängerinnen, die Spaß am Singen haben und das Volksliedersingen erhalten wollen. Natürlich wird auch ein bißchen geklönt. Für einen großen Chor fehlen noch einige Teilnehmer - also an alle: kommt zum Singen!!!!!!!!

Petra Thiesing-Jöres

 

Neujahrskonzert am 6. Januar 2018

 

Der Verein "Ströher Dorfleben" und das "Ensemble Zeitlos" hatten am 6.1. zum diesjährigen Neujahrskonzert eingeladen und viele Zuhörer kamen um 17.00 in unsere Kirche in Ströhen. Sie wurden überrascht mit einem bunten Melodienreigen gewürzt mit passenden Gedichten zum Jahreswechsel. Das Ensemble Zeitlos sang zur Eröffnung zwei flotte Lieder, es folgte das den Gästen schon bekannte Quintett aus Wetschen. Mit ihrer klaren Sopranstimme begleitet von Frau und Herrn Stephanie (Geige + Bratsche) und Frau Zielke am Klavier begeisterte Frau Kröger im Nu das Publikum. Bekannte Lieder aus Musical oder Film gingen unter die Haut bzw. zauberten eine wohltuende Atmosphäre in unsere Kirche. Andreas Lorch rückte sodann in den Mittelpunkt; er wurde von Herrn Pastor Steinmeyer und Frau Husmann vom Kirchenvorstand für seine 20-jährige Chorleitertätigkeit des Posaunenchores in den Kirchengemeinden Ströhen und Wagenfeld geehrt. Nach der Pause hatte das Trio True colours aus Ströhen die Instrumente bereit, um mit Blues und Country Songs die Zuhörer zu begeistern, mitklatschen und mitsingen war selbstverständlich. Als Überraschungsgäste waren auch unsere neue Pastorin und ihr Ehemann gekommen, sie wurden sehr herzlich willkommen geheißen. Beschwingt und gut gelaunt verließen Zuhörer und Akteure die Kirche.

Petra Thiesing-Jöres